> Zurück

TGN Medaillen in Ägypten und Slovenien

Pistel, Björn 26.02.2018

Die Athleten der TG Jeong Eui Nettetal waren am Wochenende erfolgreich im Ägyptischen Alexandria und Slovenischen Maribor. Madeline Folgmann erkämpft sich bei den Egypt Open die Bronze Medaille mit der Deutschen Nationalmannschaft und ihre Vereinskameradin Emel Karagöz Silber bei den Slovenien Open. Madeline Folgmann war bereits eine Woche vorher mit der Deutschen Nationalmannschaft zum Trainingslager nach Alexandria aufgebrochen. Das G2 Turnier des Afrikanischen Kontinentes war nicht mit vielen aber dafür hochkarätigen Athleten besetzt. Das How is how der Taekwondo Szene traf sich demnach. Folgmann hatte ein Freilos in der ersten Runde durch ihre gute Platzierung in der Weltrangliste bekommen und traf in ihrem ersten Kampf auf die Ägypterin Shamed Armed. Der Kampf holperte für Folgmann zwar ein wenig und nicht alles lief Rund aber trotzdem hatte die Nettetalerin ihre Gegnerin im Griff. Mit 13:2 zog sie ins Halbfinale ein wo sie auf die WM Dritte Inese Tarvida aus Lettland traf. Tarvida konnte Folgmann bis jetzt noch nie besiegen bei vorigen Meisterschaften. Auch diesmal lief es nicht optimal für die Niederrheinerin und sie geriet schnell in Rückstand. Sie schaffte dann zwar den Ausgleich zum 3:3 aber in der Folge lief nicht viel zusammen. Folgmann gab alles um den Kampf bis zum Ende zu drehen schaffte es aber nicht. Teilweise mit dem Kopf durch die Wand versuchte die Sportstudentin es unterlag aber am Ende gegen die spätere Siegerin der Egypt Open. Aber die Bronzemedaille hatte Folgmann sicher und konnte sich nach der ersten Enttäuschung über die Medaille und die 7,3 Punkte für die Welt- und Olympia freuen. Damit hat die Nettetalerin ihre Konstanz von guten Leistungen auf Weltebene Untermauert. Am Montag ist die Rückreise und am Donnerstag geht es dann gleich wieder mit der Nationalmannschaft nach Bulgarien zu den Sofia Open. Die anderen Nettetaler Top Athleten traten bei den Slovenien Open in Maribor an. Emel Karagöz die in den ersten Wochen des Jahres bereits ein tolle Serie hingelegt hat und alle Turniere gewonnen hat bis dato. Karagöz hatte aber ein schweres Los bekommen für ihre erste Runde. Sie traf auf ihre Finalgegnerin vom President Cup wo der Sieg knapp war, Sandra Stamevski aus Serbien. Die Seenstadterin tat sich schwer gegen die Starke Serbin zu Beginn des Kampfes und lag schnell 0:6 hinten. In der ersten Runde schaffte sie noch den Anschluss zum 3:6. In der zweiten Runde legte Karagöz dann richtig Los und sicherte sich am Ende von der 3 Runde den Sieg mit 12-6. Im Halbfinale traf sie auf die Polin Olivia  Szymkofig. Die Schülerin des WJG Gymnasiums zeigte sich keine Blöße und bezwang die dir Polin vorzeitig mit 22:0. Karagöz hatte sogar die Möglichkeit einige Sachen auszuprobieren. Im Finale gegen eine weitere Polin Justyna Kowalowska tat sich die junge Nettetalerin etwas schwer zu Beginn und geriet in Rückstand den sie aber durch ihren Angriffsdruck wieder aufholen konnte. Aber es unterliefen Karagöz viele kleine Fehler die die Polin für sich nutzen konnte und zu allem Überfluss knickte sie mit dem Fuß ziemlich heftig um so das es schwer war gegen die starke Polin zu bestehen. Am Ende musste sich Karagöz knapp geschlagen geben. Damit Silber für die Kaldenkirchenerin die wieder den Einzug ins Finale schaffte. Mehr sollte heute nicht sein. Emel hat wieder alles bis zur letzten Sekunde gegeben,aber gerade die Verletzung am Fuß lies nicht mehr zu.  Wir drücken jetzt die Daumen das Karagöz wieder schnell fit wird und ins Training einsteigen kann. Raoul Heurs JA -68 kg legte einen tollen Kampf hin und zeigte gegen einen gut Kämpfenden Franzosen was in ihm steckte. Leider musste er seine Führung am Ende nach der dritten Runde durch zwei Deckungsfehler wieder hergeben und verlor ganz knapp mit 14:15. Insgesamt ein Erfolgreiches Wochenende für die TG Nettetal, mit Bronze in Ägypten und Silber für Slovenien Open.